“Born To Be Wild”…

… Das ist das Motto der Tour, die ein paar verrückte Biker (und Treckerpiloten) aus allen Altergruppen an einem langen Wochenende im kommenden Jahr vorhaben. Zunächst fassen sie das Fronleichnam Wochenende ins Auge um die Tour zu bewältigen.
Das Konzept: Ein Traktor und max 15 MopedfahrerInnen die 4 Tage auf heißen Gummis Richtung Luxembourg fahren. Im Gepäck haben sie Sprit, Essen und nur das Nötigste, was sie zum Leben brauchen.
Es sind alle eingeladen mitzumachen, die ein funktionstüchtiges Zweirad besitzen. Dabei ist es ganz egal, ob 25ccm oder 80ccm! Auch der Traktor, den wir dabei haben werden ist wichtig, da er als ein “Lumpensammler” fungieren soll. Er fährt hinten und bildet das Rücklicht der Kolonne und sammelt die armen Seelen auf deren Feuerstuhl nicht mehr so recht will. Außerdem können auf dem Anhänger die Zelte und all das, was zu schwer ist, um es mit sich zu führen transportiert werden. Wenn sich jetzt ein Mockickfahrer denkt: “Wie lange sind wir denn da unterwegs, wenn wir immer die Mofas mitschleifen müssen?”, kann ich ihn beruhigen. Es wird eine tägliches Etappenziel geben, dass jeder kennt. Die ersten, die das “Camp” erreichen, haben natürlcih auch etwas zu tun. Sie müssen unsere Pioniere sein und erkunden wo wir ALDI und Co. finden, damit wir uns auch verpflegen können. Ihr seht also, es geht um eine tolle Gegend, eine klasse Gruppe und jede Menge Benzin.
Weitere Infos und ein persönliches Gespräch könnt ihr bei Günter Westerholt finden. St.-Johann-Straße 07 Tel.:0271 331407

Tolle Leute, schönes Wetter, klasse Landschaften und natürlich heiße Öfen. Das ist das Motto - Born To Be Wild

Bisher noch kein Kommentar!sas