Martini


Die Martinikirchengemeinde

Sie ist vielleicht nicht die schönste Kirche Siegens, aber sie ist die  älteste und damit auch die interessanteste.  Denn, wer weiß schon, daß die Martini-Kirche 2011 ganze 700 Jahre wird.
Natürlich nicht in der jetzigen Form, doch tief unten im Fußboden kann man noch Reste des uralten Bodenmosaikes bestaunen.

Aber, es sind nicht nur die geschichtsträchtigen Steine, die die Martini-Kirche Interessant machen.
Zur Gemeinde gehören ca. 3000 Menschen, die in den Stadtbezirken Hammerhütte, Unterstadt und Rosterberg wohnen. Die treffen sich in den beiden Gemeindehäusern. Das eine ist das „MGZ“, das
Mehr-Generationen-Zentrum. Dort gibt es Angebote für Babys bis hin zu Treffs für die Alten.
Besonders bekannt ist das Haus durch seine „Offenen Angebote“ für Kinder und Jugendliche.

Im Gemeindehaus am Rosterberg ist die KITA (Kindertageseinrichtung) untergebracht. Neben den Sonntagsgottesdiensten findet dort einmal im Monat der „Gottesdienst für Kinder“ statt. Wochenend-
lich treffen sind Mädchen und Jungen in ihren Spielkreisen. Viele Ehrenamtlich sind innerhalb der
Gemeinde tätig.
Die Martini-Kirche will offen sein für alle Menschen und ihnen die Freundlichkeit Gottes näher bringen.